SYSTEMISCHE FAMILIENTHERAPIE

Stress kommt in den besten Familien vor und reinigt auch mal die Luft. Ab wann ist jedoch die Toleranzgrenze überschritten?
Wenn Ihr Kind verstärkt Auffälligkeiten entwickelt, Sie mit
Ihren bisherigen Methoden nicht mehr weiter kommen und die Sorgen Überhand nehmen - dann kann eine systemische Familientherapie sehr effektiv und hilfreich sein.
Dabei sind die Auslöser oftmals ganz unterschiedlicher Natur (z.B. Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trennung, Kontaktabbruch, traumatische Erlebnisse, Trauer, Schulprobleme...)





  • orientiert sich an Ihrem individuellen Anliegen, wie z.B. Konflikten im Familiensystem
  • baut Verständnis auf
  • löst Aha - Effekte aus
  • setzt Veränderungsprozesse in Gang
  • setzt an Ihren familiären Stärken an
  • ist ziel- und lösungsorientiert, bezieht Ihre biographischen Erfahrungen mit ein
  • ist eines der häufigsten nachgefragten Verfahren
  • ist eine lösungsorientierte Kurzzeittherapie